Zahlschafe @ Quersenker Ticker

#adriantoth #bijankajanusko #nürnberg #adria toth #bijanka janusko #querdenken #coronadeppen

Wer Querdenkern glaubt hat die Kontrolle über sein Leben verloren!

#nbg0910

Nur 1500 Teilnehmer feierten sich gegenseitig und attackierten wie gewöhnlich Presse und Journalisten, freie Berichterstattung war nicht möglich. Und Warum? Weil sich die #quersenker inzwischen mangels Erfolgen und sinkender Teilnehmerinnenzahlen häufig über den Konflikt mit der Polizei, Journalisten, Gegendemonstranten und Unbeteiligten definieren.

Und dann waren es nur noch 1.500 Dullis bei der Demonstration, ähnliches fand bereits am im August 2020 in Berlin statt: Aus 1.300.000 wurden tatsächliche 20.000 Teilnehmern.

Bumsi durfte auch nicht fehlen, er musste sich etwas

ablenken nach seinem verlorenen Prozess

Querdenken demonstriert unter dem Motto „Frieden, Freiheit, keine Diktatur“ in Söders Heimatstadt Nürnberg ohne Masken zur Absetzung Söders sowie des Landtages in Bayern. Dieser Satz legt nahe, dass die Demonstranten sich selbst in einer Diktatur finden. Abgesehen davon, dass in einer Diktatur die wenigen Demonstranten vom 9.10.2021 für immer und ewig von der Bildfläche verschwunden wären, ist es absurd zu behaupten das Volk hätte keine Mitsprache, denn die Querdenker nutzen das Volksbegehren als Mittel der Mitsprache.

Ein Motto der Dulli-Parade war die Abberufung von Söder und des Landtages. Wenn jetzt einige wenige – weil ihnen die Corona-Maßnahmen nicht in die Ideologie passen und der Landtag nicht nach ihrer Pfeife tanzt diesen abberufen wollen, ist das falsch verstandene Demokratie. Demokratie bedeute auch, dass die Mehrheit am Ende entscheidet und nicht den wirren Willen weniger annehmen. Denn, die Erhöhung der Bußgelder für Kraftfahrzeuge wäre auch ein Zwang zum Fahrradfahren durch die Hintertür!

#Querdenker bezeichnen andere als Nazis und beheimaten

sie in den eigenen Reihen

Ein weiteres Motto der Demonstration war der Vergleich des Nürnberger Kodex mit der Covid-19 Impfung. Der Nürnberger Kodex bezieht sich auf die Zeit des Nationalsozialismus und der im Namen der medizinischen Forschung begangenen Verbrechen gegen die Menschlichkeit sowie verbrecherischer medizinische Experimente, diesen Kodex bringen die Querdenker in Zusammenhang mit der Covid-19 Impfung. Demnächst fühlen sich alle Dullis wie Jesus am Kreuz.

Querdenken hat bisher außer Falschmeldungen und Verschwörungstheorien nichts gebracht. Alleine die Tatsache, dass so viele Mitbürger geimpft sind konnte in Nürnberg eine Demonstration ohne Maskenzwang stattfinden. Wie immer wurde die Presse angegriffen und es befanden sich entsprechende Verharmloser des 3. Reiches unter den Teilnehmern.


Anselm Lenz, Querfrontdemonstrant,

Verschwörungstheoretiker & Zahlschaf-Animateur

Anselm Lenz ist Mitorganisator von Protesten gegen staatliche Corona Schutzmaßnahmen, Verbreiter von Falschinformationen und Verschwörungstheorien von Gnaden Siffmanns. Lenz versucht nach Kräften seinen Beitrag zu leisten: umtriebig, aufbrausend, mit enormem Mitteilungsdrang – und zunehmend radikaler. Darf man ihn einen Verschwörungsideologen nennen? Jedenfalls glaubt der Karriereverweigerer an eine große Verschwörung: Die herrschenden Eliten der Nordhalbkugel würden eine moralische Panik bzw. einen Ausnahmezustand missbrauchen für eine Rekalibrierung des kapitalistischen Herrschaftssystems.

Als Verantwortliche der Schwurbel Gazette „Demokratischer Widerstand“ sind zwei Männer angegeben, die Vorstand des eingetragenen Vereins „Kommunikationsstelle Demokratischer Widerstand“ mit Sitz in Berlin sein sollen. Die Zeitung ruft zu Spenden auf, die auf ein Konto fließen sollen, dessen Inhaber der Vorsitzende Anselm Lenz ist. Die Wortwahl in den Artikeln ist wertend. Die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung wird als „Quälerei“ bezeichnet, dem Microsoft-Gründer Bill Gates wird vorgeworfen, deutsche Journalisten mit Millionenbeträgen bestochen zu haben.

So wird auch in mehreren Ausgaben darauf beharrt, dass bei der Demonstration gegen die Corona-Regeln Anfang August in Berlin 1,3 Millionen Menschen teilgenommen haben sollen. Dabei gibt es keinerlei Hinweise, dass diese Zahl stimmt. So sprach die Polizei in Berlin von etwa 20.000 Teilnehmern. Luftaufnahmen stützen diese Einschätzung.

Ballwegs Co-Organisator Anselm Lenz ist bei „Rubikon“ bekannt sogar als Autor aufgeführt. Seit dem Frühjahr hat Lenz unter dem Namen „Nicht ohne uns“ in Berlin „Hygiene-Demos“ organisiert. „Rubikon“ berichtete live und veröffentlichte Lenz‘ Thesen. Dazu gehört, dass Deutschland sich „im Zustand der Gleichschaltung“ befände, dass sich „herrschende Politik und meinungsführenden Medien“ zu einem „Kartell“ zusammengeschlossen hätten und das Corona Virus eine „ziemlich normale grippale Infektion“ sei.


Die Erhöhung der Bußgelder für Kraftfahrzeuge ist ein Zwang zum Fahradfahren durch die Hintertür!

Weil einigen wenigen die Corona-Maßnahmen nicht passt und der Staat nicht nach ihrer Pfeife tanzt den Landtag in Bayern abberufen wollen? Das ist falsch verstandene Demokratie und Querdenken Logik!

Aussteiger der Querdenker und Insider Lejeune attackiert die „Querdenken“-Führung scharf, weil sie in der Corona-Pandemie gar keine Lösung wolle: „Dann würde ja ihr Geschäftsmodell enden, zu dem dieser Maßnahmenprotest geworden ist“. Die Köpfe haben nichts gegen die Radikalisierung der Bewegung unternommen und zielen skrupellos aufs Geldverdienen.

#adriantoth #bijankajanusko #nürnberg #adria toth #bijanka janusko #querdenken #coronadeppen

Ein Satz in einer Pressemitteilung, die Querdenken-711 verschickt hat, sagt viel darüber aus, wie man über die Einnahmen denkt: „Anders als Parteien unterliegt der ‚Querdenken‘-Gründer als Privatperson keiner Transparenzpflicht.“ Doch wenn es um Geld geht, fällt es dem Stuttgarter schwer, zwischen sich und seiner Bewegung klare Trennlinien zu ziehen. Und: „Wir nehmen Schenkungen an“ – „weil ich’s als Einzelperson mache – als Privatperson.“

„Querdenken-711“ behauptet auch: „Du hilfst uns damit bei der Organisation der Demos und Finanzierung der Klagen.“ Dieser Satz könnte Ballweg Probleme bereiten, denn er deutet darauf hin, dass die Überweisungen zweckgebunden sein könnten. Dann dürfte Ballweg nicht frei über das Geld verfügen – es wären zweckgebundene Spenden. Dies würde bedeuten, dass Ballweg Rechenschaft ablegen müsste.