Querdenker, Corona-Lügen & Verschwörungstheorien

Zwischen Spende und Schenkung, die Mythen müssen finanziert werden…..

Die MDR-Recherche zum Finanzgebaren der Bewegung „Querdenken“ zeigt, wie intransparent die Geldflüsse rund um die Verantwortlichen sind. Rechtlich scheinen die selbsternannten Corona-Skeptiker hier aber eine gesetzliche Lücke zu nutzen.

Ich persönlich bin genervt, Sie bestimmt auch. Und wie. Während ein Teil der Gesellschaft wieder in den Pandemie-Modus schaltet, zuckt der Rest mit den Schultern. Die zweite Corona Welle der Fake Pandemie, Männerschnupfen oder Unterart der Influenza mit Wahnsinn und Unvernunft. Ich habe mir ebenso wenig wie andere ausgesucht, die Pandemie ist nicht vorbei und es geht wieder los.

Bund und Länder wollen mit verschärften Corona-Regeln den starken Anstieg der Infektionszahlen eindämmen. Derweil lehnen sich Demonstranten in der Hauptstadt gegen die Auflagen, alles wegen eines Fetzen Stoff vor dem Mund und einigen Beschränkungen. Zur Finanzierung sind Spenden nötig, jedoch fehlt den Querdenkern jede Art von Gemeinnützigkeit.

Ein Mann liegt am Boden, alle schreien etwas von Polizeigewalt und niemand fragt sich was vorher geschehen ist, leider.

Klare Fakten wie unten aufgeführt interessieren kaum,

Summary of the article: Strong coronavirus measures today should only last a few weeks, there shouldn’t be a big peak of infections afterwards, and it can all be done for a reasonable cost to society, saving millions of lives along the way. If we don’t take these measures, tens of millions will be infected, many will die, along with anybody else that requires intensive care, because the healthcare system will have collapsed.

https://medium.com/@tomaspueyo/coronavirus-the-hammer-and-the-dance-be9337092b56

“The Hammer and The Dance”